Zuerst ändere ich mich

Gott offenbart uns, dass wir alle Schätze haben können; Voraussetzung ist jedoch das wir uns zuerst (zum Guten hin) ändern (=die große Umkehr=Buße tun).

Gott: Meine Gnade ist ein reicher Schatz; wem sie zuteil wird, der wird keinen Mangel haben an allem jemals, zeitlich und ewig. Daher soll sich jeder bemühen, sich diese ja sogleich zu eigen zu machen; denn Ich gebe sie jedem, der sie nur immer haben will. Denn siehe, wollet ihr Vergebung eurer Sünden, so werden sie euch vergeben, so ihr wahre Buße wirket durch Jesum, welcher ist Mein lebendiges Wort und die Liebe in Mir, und die Pforten des Himmels stehen euch offen, und so ihr hinein wollet, könnet ihr hinein und da schauen das Angesicht eures heiligen Vaters, der Ich es bin, der ewige Gott Jehova.


Text: HH, B1, K4, A1-2
Abbildung: Hands, bless the cross in the sky. (© buraratn_100/ Fotolia.com)
Literaturempfehlung: Das wichtigste Buch der Bruno Gröning Freunde