Über Braco

TVH_13339_800_428Braco nimmt für uns Bruno Gröning Freunde eine besondere Stellung ein. Viele von uns haben diesen Mann, dessen Name im deutschen „kleiner Bruder“ bedeutet, schätzen und lieben gelernt.

Dennoch stehen viele vor dem Problem das sie Braco und Gröning nicht untereinander abzuwägen wissen. Die über Braco weit gestreuten und oftmals dümmlichen Informationen, sorgen für größte Wirrungen. Die richtige Antwort aber gibt uns nun eine Begenheit aus dem Leben Jesus, denn sie ist 1:1 übertragbar.

Nach Jesus Taufe durch Johannes dem Täufer, begann Jesus mit seiner Lehrtätigkeit. Johannes aber taufte noch einige Zeit weiter – bis zu seiner Gefangennahme. So wurde Jesus gefragt, ob man nun nur ihm folgen solle oder auch zu Johannes gehen möge.

Jesus: »Eines nur tut not, und das ist die tatsächliche Befolgung meiner Lehre! Wer sich aber will vom Johannes zuvor reinigen lassen, solange dieser noch frei seine Werke verrichtet, dem wird solche Reinigung gut zustatten kommen

Zusätzlich soll eine Sonderantwort für die Freunde gegeben werden, die bereits im Verständnis der Lehre sehr weit fortgeschritten sind (aber auch nur für diese): Wir Freunde müssen verstehen, dass Bruno Gröning nicht mehr leiblich unter uns weilt. (Anmerkung: Wem hier etwas zu dämmern beginnt, der könnte zum Beispiel danach forschen, was es bedeutet, das Bruno Gröning nicht mehr unter uns weilt. Besucher geeigneter Gemeinschaften werden hierüber bereits informiert sein.)

Tipp: Bitte folgen Sie dem Rat Bruno Grönings sich vom allem selbst zu überzeugen. Gerade dann, wenn man Ihnen von Braco abrät obwohl ihr Interesse für Braco bereits erweckt wurde. Vielleicht haben Sie es ja – in der Person des Ratschlaggebers – mit einem Wolf im Schafspelz zu tun, der sich da gerade erlaubt Sie zu bevormunden oder versucht Sie von Ihrem Glück fernzuhalten. Nach einem Besuch bei Braco sind Sie selbst in der Lage das Erlebte, aber auch den Ratschlagenden zu beurteilen.


Quellenangabe (Zitat Jesus): DAS GROSSE EVANGELIUM JOHANNES, Band 1, Kapitel 23, Absatz 1