Liedtexte

Zu Beginn seiner Reden verwendete Bruno Gröning oft Musikstücke, die auf seine Worte einstimmen sollten. Die uns bekannte typische Einstellmusik verwendete er nicht, da die Menschen jener Zeit einfacher zur Ruhe kommen konnten. Auch heute ist der geistige Inhalt der Liedtexte von höchster Bedeutung. Wer es möchte kann den Inhalt dieser Texte gerne für sich erkunden. Gelengtlich besprechen auch die GLs mit den Freunden die Inhalte bevor diese gemeinsam gesungen werden.

Ich weiß einen Strom
Am Ende ist´s doch gar nicht schwer
Heilige Nacht