Grüße

Zu besonderen Anlässen grüßte Bruno Gröning die Freunde in offizieller Weise. Dies hing mit der stark steigen Zahl von Freunden und Gemeinschaften zusammen, die er persönlich gar nicht mehr aufsuchen konnte. Um diese dennoch möglichst am Werk angeschlossen zu halten besprach er Tonbänder, die von Gemeinschaft zu Gemeinschaft weitergegeben wurden, gab eine Zeitschrift für die Gemeinschaften heraus und gelegentlich auch Drucksachen, wie Fotos und Flyer.

BR 01 Weihnachten 1957