Der Vorhang

Gott: Durch den Tod Jesu kann nun der Mensch vollends mit Gott fraternisieren (=sich verbinden, befreunden, verbrüdern), und dem Satan ist da kein Zwischentritt mehr möglich; darum es auch im Worte zu den grabbesuchenden Weibern heißt: „Gehet hin und saget es Meinen Brüdern!“ – Des Satans Walten in der äußeren Form mag wohl stets noch bemerkbar sein, aber den einmal zerrissenen Vorhang zwischen der Gottheit und den Menschen kann er ewig nicht mehr errichten und so die alte unübersteigbare Kluft zwischen Gott und den Menschen von neuem wiederherstellen. Aus dieser kurzen Erörterung der Sache aber kann nun jeder im Herzen denkende und sehende Mensch sehr leicht und klar den endlosesten Nutzen des leiblichen Todes Jesu einsehen. Amen.


Text: GEJ, B10, K152, A9
Abbildung: A cross bridges the gap between a dead forest and a beautiful meadow. (© kevron2001/ Fotolia.com)
Literaturempfehlungen: Das wichtigste Buch der Bruno Gröning Freunde